Zugangswege


Grundsätzliches



Zu dieser Seite gibt es Materialien zum Download:
» Materialien

Der Zugang zu suchtmittelkonsumierenden Jugendlichen wird u.a. durch folgende Faktoren beeinflusst:

- gesellschaftliche und soziale Faktoren wie bspw. Ausbildungs- und Entwicklungsperspektiven, die rechtliche Situation bei Cannabiskonsum, die Bewertung des Konsumrisikos, Jugendkulturen und jugendspezifische Konsumtrends und -muster, das Cannabisthema in den Medien

- nutzerbezogene Faktoren wie bspw. Verhalten des sozialen Nahfelds, Auffälligkeit im sozialen Kontext, individuelle Konsummuster, psychische Vulnerabilität bzw. Störungen, individuelle und soziale Ressourcen

- angebotsbezogene Faktoren wie bspw. die Ausgestaltung des Zugangs, die Bedarfsgerechtigkeit des Angebots.

Diese Faktoren greifen ineinander und es kann davon ausgegangen werden, dass spezifische Konstellationen dieser Faktoren den Zugang zu jungen Konsu-menten/innen psychoaktiver Substanzen in suchtspezifische Angebote und Hilfen fördern bzw. hemmen.
Aus Sicht der Hilfen sind vor allem die angebotsbezogenen Faktoren von Interesse, wobei die Frage des Zugangs (z.B. Vermittlungswege, Zuweiser, Kooperationen) nicht von den Angeboten selbst zu trennen ist, sodass Inhalt, Umfang und Qualität des Angebots die Inanspruchnahme wesentlich mit beeinflussen.